Variograufilter

Mit dem Variograufilter hat man die Möglichkeit, durch die variable Einstellung des ND Wertes auf die gewünschte Kombination von Belichtungszeit und Blende einzustellen. Das Filmen mit DSLR oder spiegellosen Systemkameras wird immer interessanter. Der Einsatz von lichtstarken Objektiven und dadurch sehr geringer Schärfentiefe bietet Ihnen tolle gestalterische Möglichkeiten. Bei sonnigem Wetter haben Sie jedoch noch größere Probleme als beim Fotografieren. Die Kameras wählen in Abhängigkeit des Umgebungslichtes und der eingestellten Blende die Verschlußzeiten automatisch. Dies geschieht jedoch nur in recht engen Bereichen (z.B. Canon EOS 5D Mark II - zwischen 1/30 und 1/125 sek). Sie Filmen meist mit 24, 25 oder 30 Bildern in der Sekunde. Die ideale Verschlußzeit ist dabei 1/50 oder 1/60. Auch wenn Sie die Verschlußzeiten Ihrer Kamera manuell steuern können, sollten Sie nur in dem o.a. Zeitbereich arbeiten. Wählt man kürzere Zeiten, so sehen die Filme später abgehackt oder unnatürlich aus, es sei denn man möchte einen Zeitlupeneffekt erzeugen.
B+W

Optische Spitzenleistung für analoge und digitale Fotografie B+W...